Beispiel eines Engagements von Carina Felzmann

Kreativwirtschaft in Österreich

Auftraggeber:WKO
Ziel:Österreich als Land der Kreativen stärken
Zeitraum:2003 - 2006

Kurzbeschreibung

Österreich war immer schon ein Land der Kreativen. Waren es in der Vergangenheit eher die klassischen Künste, die den Ruf Österreichs als Kreativnation definierten, sind es heute junge UnternehmerInnen aus Musik, Multimedia, Architektur, Film, Werbung bis zum Handwerk, die für eine jährliche Bruttowertschöpfung ähnlich hoch wie im Tourismus sorgen. Die WKO ersuchte damals C. Felzmann, diesen Wirtschaftssektor für Österreich zu identifizieren, eine Plattform für die WKO aufzubauen, strategische Ziele zu definieren und auch die Umsetzung zu begleiten. Neben dem Netzwerk-Aufbau als Vorsitzende der neu gegründeten „arge creativ wirtschaft“, der Realisierung von vielen Veranstaltungen, Büchern und Projekten gelang es auch 7 Mio € Förderung für die Szene zu erreichen (Abwicklung heute über AWS, Impulsprogramm).

Ziele der Plattform

  • Österreich-Positionierung als Land der Kreativen
  • Erhebung facts & figures der Kreativwirtschaft (Start der jährlichen Berichte)
  • Schaffen von Awareness für die Szene in Wirtschaft & Politik

Aufgaben, die sich Carina Felzmann gestellt hat

Motivierung und Vernetzung aller Stakeholder wie Bundesländern, Institutionen, Firmen zum Thema

Finanzierbarkeit

Entwicklung und Realisierung einer eigenen Förderschiene

Sprachrohr der Kreativen im Österreichischen Nationalrat

Zielgruppen

  • Kreative
  • Politik
  • Wirtschaft

Initiator